Jan Hofer: Sorge nach "Tagesthemen"-Ausfall"

Einstellen Kommentar Drucken

Entwarnung folgte gestern, als sich der Chefsprecher selbst zu Wort meldete: "Da habe ich mir einen Magen-Darm-Virus eingefangen". Zunächst hatte Hofer noch die ersten Nachrichten gesprochen.

Hofer studierte Betriebswirtschaftslehre in Köln, bevor er hauptberuflich in den Journalismus ging. Heute steht er nach eigener Angabe wieder ab 13 Uhr zur Arbeit im Studio bereit. Seine Stimme klang etwas belegt, er wirkte blass, aber sonst war ihm nichts anzumerken.

Auf Twitter waren Verwunderung und Sorge zunächst groß, viele Zuschauer fragten besorgt nach dem Gesundheitszustand des Chefsprechers der ‚Tagesschau'.

Die Redaktion der "Tagesschau" reagierte darauf.

"Wir bedanken uns auch im Namen von Jan Hofer bei den Zuschauerinnen und Zuschauern für die vielen Genesungswünsche in den sozialen Medien". Aus gesundheitlichen Gründen musste der 66-Jährige seine Moderation während der Live-Sendung abbrechen. Außerdem moderierte er von 1989 bis 1991 die "NDR Talkshow" und von 1992 bis 2012 die "Riverboot "Talkshow" des MDR".

Comments