Angelina Jolie "Am Scheideweg": Jennifer Aniston schwärmt und grübelt

Einstellen Kommentar Drucken

Seit sie von Brad Pitt für Angelina Jolie verlassen wurde, wird Jennifer Aniston ständig mit Brangelina in Verbindung gebracht - und mit Jolie verglichen. Während er vor den Trümmern seiner Ehe steht, kuschelt sie sich aufs heimische Sofa. Kurz zuvor wurde erneut spekuliert, ob die 47-Jährige von ihrem Ehemann Justin Theroux schwanger sei. Ich weiß nur, dass ich mich vollkommen gesehen und geschätzt fühle, egal, in welcher Verfassung ich bin. "Es gibt nichts an mir, das ich nicht zeigen oder offenbaren möchte", streut Aniston ihrem Mann Rosen. Und das bringt das Beste in mir zum Vorschein, weil er mir wirklich wichtig ist. Er ist so ein guter Mensch. "Es tut mir weh, auch nur daran zu denken, dass ihn etwas verletzen könnte".

"Es ist gerade eine Zeit, in der ich nicht komplett sicher bin, was ich machen soll". Was mich früher angetrieben hat, treibt mich heutzutage nicht mehr zwangsläufig an. Glaubt man ihren Aussagen von zuvor, scheint die Antwort darauf eigentlich glasklar zu sein: Justin natürlich!

Kaum ein Detail ihres Privatlebens wurde bisher nicht kritisiert - von ihren Beziehungen, über ihre Trennungen bis hin zu ihren intimsten Körperteilen: "Mein Ehe-Status wurde beschämt, mein Scheidungs-Status wurde beschämt, mein fehlender Partner war eine Schande, meine Nippel wurden beschämt", schimpft die Beauty.

Im Interview sprach Aniston auch deutliche Worte zu all den Menschen, die sie über die Jahre in den Medien zerrissen haben: "Meine Ehe wurde bloßgestellt, meine Scheidung wurde bloßgestellt. Ich habe zu hart gearbeitet in meinem Leben und in meiner Karriere, als dass ich als traurige, kinderlose Frau dargestellt werde".

Comments