Rückkehr: Thomas Gottschalk wird wieder Radio-Moderator

Einstellen Kommentar Drucken

Thomas Gottschalk erhält wieder eine regelmäßige Radioshow beim Bayerischen Rundfunk (BR). Für Hörfunkdirektor Martin Wagner ist Gottschalks Radiocomeback ein Schritt "back to the roots": "Dass Thomas Gottschalk endlich wieder im Bayerischen Rundfunk zu hören ist, das bedeutet: gute Laune, gute Musik, gutes Radio". Wie es in einer Pressemitteilung heißt, wird der 66-Jährige ab 8. Januar eine Radiosendung moderieren.

Mit einer neuen Show auf Bayern 1 kehrt Thomas Gottschalk ab kommendem Jahr zurück zum Radio. Musikalisch werde er sich dabei vor allem im Classic-Rock-Bereich bewegen. Er wisse noch nicht genau, was er "am Sonntagabend treiben werde", aber "der erste Titel steht schon fest: Golden Earring mit ‚Back Home'".

Moderator Thomas Gottschalk im Hörfunkstudio

Seine Radio-Karriere begann Gottschalk Anfang der 70er-Jahre bei Bayern 3, später wurde er mit Sendungen wie "Pop nach acht" (1977-1980) oder der "B3 Radioshow" (1985-1989 - gemeinsam mit Günther Jauch) weit über Bayern hinaus bekannt.

Gottschalk hat nach seinem Abtritt von der ZDF-Paradeshow "Wetten, dass.?" Januar 2017 an wird er einmal im Monat auf Bayern 1 zu hören sein, immer am ersten Sonntag im Monat von 19.00 bis 22.00 Uhr. Ende 2011 vor rund 15 Millionen Zuschauern längst nicht mehr die Massen vor den Fernseher holen können. Zuletzt moderierte er im Juni die Live-Sendung "Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland" bei RTL.

Comments