"Phantastische Tierwesen": Im neuen Film ist Albus Dumbledore offen schwul

Einstellen Kommentar Drucken

So ist das 2016: Nicht nur, dass "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling den Hogwarts-Schulleiter Albus Dumbledore als schwul geoutet hat, sie kann sich sogar vorstellen, dass er im nächsten Teil des "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" offen homosexuell sein könnte". -Rowlings-Phantastische-Tierwesen-2-mit-E67267.htm" class="local_link" >Hollywoodstar Johnny Depp eine wichtige Rolle darin einnehmen wird, den vielen sicherlich aus der beliebten "Fluch der Karibik"-Filmreihe als Captain Jack Sparrow bekannt sein dürfte".

Ob auch Fanliebling Severus Snape in den neuen Filmen zu sehen ist? In den Büchern oder Filmen äußerte sich der Zauberer nie zu seiner Homosexualität, der jüngere Albus könnte aber eventuell weniger auf Privatsphäre bedacht sein. Regisseur David Yates (52) hat bestätigt, dass Dumbledore im zweiten Teil der Reihe auftaucht. Ich würde gerne sagen - weil das offensichtlich eine fünfteilige Geschichte ist -, dass es sehr viel in der Beziehung auszupacken gibt. Und weiter: "Wir werden ihn in der prägenden Periode seines Lebens sehen - zumindest was seine Sexualität anbelangt". Gegenüber Variety erzählte Rowling, wie sie zu dem Schluss kam, dass die Handlung in fünf Filmen erzählt werden muss, und welchen Zeitraum die Geschichte abdecken wird.

Der Schauspieler ('The Lobster') spielt in dem bald erscheinenden Film "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind' den Zauberer Percival Graces. Es liegt auf meinem Tisch". Bei der Charakterisierung Dumbledores hat Rowling also so gut wie freie Hand.

Comments