Foto von Michael Schumacher für 1 Million angeboten

Einstellen Kommentar Drucken

Das ist wirklich fies: Es ist ein Bild aufgetaucht, das Michael Schumacher in seinem Haus in Genf zeigen soll.

Die Staatsanwaltschaft Offenburg ermittelt wegen "Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs". "Wir müssen die Privatsphäre von Michael schützen", wehrt Managerin Sabine Kehm nach wie vor jedes noch so dünne Ansinnen ab, Neuigkeiten zu erfahren. Über den Gesundheitszustand der GP-Ikone ist wenig bekannt, um die Privatsphäre des Athleten und seiner Familie zu schützen, werden keine Informationen darüber veröffentlicht.

"Eine unbekannte Person hat Verlagsredaktionen heimlich hergestellte Fotoaufnahmen von Michael Schumacher gegen hohe Geldbeträge zur Veröffentlichung angeboten", so die Staatsanwaltschaft.

Das Foto soll Michael im Krankenbett zeigen und offenbar aus direkter Nähe entstanden sein. Kehm: "Wir sind uns bewusst, dass das für manche Menschen schwierig zu verstehen ist, aber wir tun das in vollkommener Übereinstimmung mit Michaels Haltung und können uns nur für das Verständnis bedanken".

Mit der angekündigten Initiative soll nun ein weiteres Zeichen des Respekts und der Dankbarkeit von Schumacher und seiner Familie an seine Fans zum Ausdruck gebracht werden.

Nach den Internet-Diensten Facebook, Instagram und Twitter beglücken Frau Corinna (47) und Managerin Sabine Kehm (51) die Schumi-Fans nun mit einer Initiative mit dem Durchhalte-Motto "Keep Fighting". Zudem laufen Ausstellungen mit Erinnerungsstücken aus der Karriere des erfolgreichsten Piloten der Formel 1 mit sieben Titeln und 91 Grand-Prix-Siegen. Der siebenfache Formel-1-Weltmeister stürzte in Frankreich schwer und befindet sich seit September 2014 an seinem Schweizer Wohnort Gland VD in der Reha. "Michaels Gesundheit ist kein öffentliches Thema, und daher werden wir uns weiterhin dazu nicht äussern". Dabei tauchen immer wieder obskure Geschichten auf.

Schumacher hatte sich am 29. Dezember 2013 schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Die Krankenakte Schumachers wurde im Sommer 2014 gestohlen und soll damals Medien angeboten worden sein. Er hatte trotz eines Helmes ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Die Formel-1-Legende schwebte einige Tage in Lebensgefahr und lag monatelang im Koma.

Comments