Erdogan will Todesstrafe wieder einführen

Einstellen Kommentar Drucken

Die Todesstrafe in der Türkei könnte bereits nach dem Verfassungsreferendum Mitte April eingeführt werden. In diesem Fall werde er das Gesetz "ohne Zögern" unterzeichnen, berichtet das Onlineportal der Tageszeitung Die Welt. Nach dem Referendum über die Einführung eines Präsidialsystems werde sich das Parlament dessen annehmen, sagte Erdogan bei einer Gedenkfeier zum Ersten Weltkrieg im westtürkischen Canakkale. "April, denke ich, dass das Parlament, so Gott will, seinen Teil tun wird hinsichtlich eurer Forderungen zur Todesstrafe", erklärte er. Die Meinung Europas sei ihm egal, fügte er hinzu.

Nach dem Putschversuch im Juni 2016 hatte Erdogan mehrfach die Wiedereinführung der Todesstrafe ins Spiel gebracht.

Sollte es tatsächlich dazu kommen, wären die Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union vorerst beendet, dass hatten EU-Vertreter zuvor deutlich gemacht.

Comments