Microsoft führt passwortlose Anmeldung für eigene Web-Dienste ein

Einstellen Kommentar Drucken

Das Programm für iOS, Android und Windows Mobile diente bisher als zusätzlicher Sicherungsmechanismus und erzeugte einen einzigartigen Code, um Logins zu bestätigen.

Mit einer Neuerung in seiner Authenticator-App ermöglicht Microsoft den Nutzern ab sofort einen passwortfreien Login in ihre Accounts. Mich persönlich würde mal eure Meinung zu dieser neuen Anmeldemethode interessieren, weil man kann immer auch sein Passwort verwenden oder eben ohne Passwort per Smartphone das Konto freigeben, was halt echt komfortabel ist. Statt der Passwortabfrage im Web erscheint eine Push-Nachricht auf dem Gerät und der Nutzer muss sich dort authentifizieren.

Um den Phone Sign-in als Standard zu setzen, muss die Microsoft Authenticator-App installiert und der eigene Account damit verknüpft sein. Nun hat Microsoft per Update das Feature für alle freigegeben, damit will man dem klassischen und oftmals unsicheren Passwort ein Ende bereiten. In einem Blogbeitrag erklärt das Redmonder Unternehmen, dass man bei Microsoft Passwörter genauso wenig mag wie die Nutzer. Damit will man natürlich verhindern, dass man dieses Sicherheitsfeature umgehen kann, weil eine Smartphone-Sperre fehlt. Deshalb habe man einen "modernen Weg" erschaffen, der keine Sonderzeichen, Großbuchstaben und Ziffern benötigt. Die Windows-Phone-Version wird nach Unternehmensangaben wegen der geringen Verbreitung des Betriebssystems zunächst nicht unterstützt. Microsoft überprüft aber zur Sicherheit, ob das Smartphone mit einem Pin, Muster oder Fingerabdruck gesperrt ist, denn ein ungeschütztes Smartphone wäre ziemlich sinnlos für diese Methode.

Comments