Pippa Middeltons Hochzeit: Meghan Markle darf Prinz Harry immerhin zur Party begleiten

Einstellen Kommentar Drucken

Eigentlich wollte Pippa Middleton um jeden Preis verhindern, dass Meghan Markle, die Freundin von Prinz Harry, zu ihrer Hochzeit kommt. Und auch Prinz Harry steht auf der Gästeliste.

Prinz Harry war wohl nie in seinem Leben glücklicher: Seit Sommer letzten Jahres ist er mit Meghan Markle zusammen, und die beiden sind augenscheinlich das perfekte Paar.

Wie das 'People'-Magazin berichtet, darf Meghan Markle ihren Liebsten nun nämlich zur Hochzeits-Party begleiten und dort bei sündhaft teurem Champagner und edlen Häppchen auf das Brautpaar anstoßen. Also Pippas! Wenn die kleine Schwester von Kate Middleton heiratet, soll daher der Fokus auch ausschließlich auf ihr liegen - deswegen haben sich alle anderen (Brünetten) bitte zurückzuhalten!

Pippa Middletons Hochzeit wird unterdessen von den royalen Fans sehnlichst erwartet.

Die Hochzeit findet am 20. Mai in der St. Mark Kirche im englischen Englefield statt. Pippas Schwester, Herzogin Kate, bringt nicht nur ihren Mann Prinz William mit, sondern auch die beiden Kinder des Paares.

Danach dürfen geladene Hochzeitsgäste nur dann ihren Partner oder ihre Partnerin mitbringen, wenn sie entweder verlobt oder verheiratet sind und dementsprechend einen Ring am Finger tragen. Immerhin! Denn auch das ist ein weiteres Zeichen, dass es Prinz Harry mit seiner Meghan wirklich ernst meint. Über Ostern soll der 32-Jährige nach Toronto geflogen sein, wo Markle die Serie "Suits" dreht, um mit seiner Freundin Zeit zu verbringen.

Comments