Wallau: Feuerwehr rettet Pferd aus Pool

Einstellen Kommentar Drucken

Auf einem Privatgrundstück stürzte am Abend ein Pferd in einen gefüllten Swimmingpool.

Hofheim - Mit diesem Badegast hatten die Besitzer eines Pools in Wallau wohl nicht gerettet.

Um das Tier sicher zu bergen, musste zuerst das Wasser aus dem Pool abgelassen werden, weil "sonst die Gefahr einer Unterkühlung des Pferdes bestanden hätte", sagte Andreas Schrell, Stadtbrandinspektor der Feuerwehr Hofheim. Mitarbeiter der Tierrettung des Main-Taunus-Kreises beruhigten den gestressten Vierbeiner, dem sein unfreiwilliger Badeausflug sichtlich missfiel. Rund zwei Stunden dauerte die gesamte Rettungsaktion mit glücklichem Ausgang.

Nach Angaben der Retter ging es dem Tier gut, abgesehen von einigen Blessuren durch den Sturz in das Becken. Das Pferd steht üblicherweise auf einer benachbarten Weide in der Nähe des Pool-Grundstücks. "Hilfe, Hilfe, Pferd in Pool"!

Comments