Microsoft: Xbox Scorpio-Debüt auf der E3 2017 bestätigt

Einstellen Kommentar Drucken

"Ich bin stolz auf den Fortschritt, den Project Scorpio gemacht hat (.)". Zusätzlich zur Enthüllung veranstaltet Microsoft auf der E3 ein Xbox-Fanfest. Das Design, den Namen und den Preis verrät der Hersteller vermutlich erst auf der E3 Mitte Juni. So soll die Xbox Scorpio bewusst als Premium-Produkt verkauft werden - 399,90 Euro wirken auf mich aber nicht wie ein Premium-Produkt.

Wie die Kollegen von WinFuture berichten, hat ein spanischer Online-Händler nun ein Preisschild an die Project Scorpio gehängt, das sogar noch tiefer ansetzt. Technik-Experten und Analysten gehen davon aus, dass der Preis wohl bei 499 US-Dollar beziehungsweise Euro liegen wird.

Mit dieser Leistung kann die PlayStation 4 Pro nicht mithalten, die zum Vergleich auf "nur" 4,2 Teraflops kommt. Zum Vergleich: Die PS4 Pro kostet aktuell um die 380 Euro! Die PS4 Pro ist ebenfalls ein Hardware-Upgrade gegenüber der originalen PS4, allerdings fällt der Leistungssprung hier nicht so groß aus.

Vielleicht will Microsoft aber auch für eine faustdicke Überraschung sorgen.

Inzwischen hat xtralife.es den Preis wieder von der Seite entfernt. Es hat sich dabei entweder um einen Platzhalter gehandelt, oder der Händler weiss schon mehr.

Vor ein paar Tagen enthüllte Microsoft die offiziellen Hardware-Spezifikationen der neuen Xbox-Plattform, die zur Zeit unter dem Arbeitstitel Scorpio entsteht. Eine solche Ausstattung muss doch mit vergleichsweise sehr hohen Kosten für eine Konsole einhergehen.

Comments