Retro-Konsole: Nintendo stellt offenbar den NES Classic Mini ein

Einstellen Kommentar Drucken

Die Spielekonsole Nintendo NES Classic Mini war ein großer Renner im vergangenen Jahr.

Kyoto | Sie war kurz nach der Veröffentlichung im November 2016 überall fast ausverkauft: Nintendos "Classic Mini NES". Möglicherweise wie beim Vorgänger für das Weihnachtsgeschäft. Obwohl die Zwergen-Konsole (hier geht es zum Test) mit den vorinstallierten, klassischen Games seit dem Verkaufsstart sehr oft vergriffen war, kündigte Nintendo kürzlich an die Produktion einzustellen. Für Details müssen wir uns wohl noch bis zu einer offiziellen Ankündigung gedulden.

Für Videospiel-Fans, die auf "Super Mario Kart" schwören, "Yoshi's Island" für eines der besten Jump'n'Runs halten und sich an "Donkey Kong Country" die Zähne ausgebissen haben, gibt es gute Neuigkeiten! Wieviele Spiele die SNES-Mini-Konsole bieten wird, ist noch nicht bekannt. Auch soll Eurogamer zufolge das Erscheinen des SNES mini ein entscheidender Grund dafür gewesen sein, dass die Produktion des NES Mini nun eingestellt wird.

"Dem Unternehmen nahe stehende Quellen" wollen Eurogamer diese Info gesteckt haben.

Derweil machen Gerüchte (!) um einen geplanten SNES Classic Mini die Runde und Hoffnung auf Nostalgienachschub. Problematisch für Nintendo ist das auch deshalb, weil im Internet schon seit Jahrzehnten Emulator-Software existiert, mit der man alte Games problemlos auf dem PC spielen kann.

Würde euch ein SNES Mini reizen und welche Spiele müssten für euch auf jeden Fall auf der Konsole vorinstalliert sein?

Comments