Katja Bienert (50) aus dem "Schulmädchenreport"

Einstellen Kommentar Drucken

Der Aussage von Sergeant Calbert Gillett vom Maricopa County Sheriff's Office zufolge tauchte Katja Bienert also gar nicht in den Akten auf und es habe gar keine Gefängnisstrafe gegeben.

Die Schauspielerin, die mit "Schulmädchenreport" und "Praxis Bülowbogen" Erfolge feierte, wird jetzt angeblich vermisst.

Katja Bienert: "Schulmädchenreport"-Star in den USA verschwunden - Bereits seit März 2017 verliert sich die Spur der deutschen Schauspielerin im US-Bundesstaat Arizona". Die Details sind aber alles andere als eindeutig.

Im Oktober vergangenen Jahres reiste Bienert in die USA. In Los Angeles meldete sie sich bei einem Fitness-Studio mit Blick auf den Hollywood Boulevard an. Seit Anfang 2017 postete sie auf Facebook mehrfach aus Phoenix (Arizona), berichtete über ihre "Nachbarin" May, Besuche im Museum und Begegnungen mit Mitgliedern der Zeugen Jehovas. Ihr letzter Eintrag datiert vom 2. März. Ein Freund der Mimin schrieb vor wenigen Tagen auf Facebook, dass Katja vermisst werde. Der sogenannte Mugshot wird auf Seiten von Firmen gezeigt, die Kautionen vermitteln. Die Vorwürfe: Hausfriedensbruch 3. Grades und Verstoß gegen eine Gerichtsauflage. Wie Bild berichtet, würden Freunde von ihr nun sagen, sie sei aus dem Gefängnis entlassen worden, angeblich ohne Geld und eine Übernachtungsmöglichkeit. Das steht der Behauptung, sie sei am 4. April das letzte Mal gesehen worden, entgegen.

Fakt ist: Bienerts Name ist in den Datenbanken von Gefängnis und Gericht (in den USA für jedermann einsehbar) nicht zu finden.

Die Geschichte wird noch undurchsichtiger in dem Moment, wo die Polizei erklärt: "Wir haben niemand mit diesem Namen verzeichnet". Ob sie tatsächlich im Gefängnis war, oder wo die Brünette sich aufhält, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch immer unklar.

Comments