Amazon stellt "Echo"-Lautsprecher mit Bildschirm vor"

Einstellen Kommentar Drucken

Der Online-Händler Amazon spendiert seinem erfolgreichen "Echo"-Lautsprecher einen Bildschirm, berichtet das "Wall Street Journal". Unterhalb des Bildschirms ist der eigentliche Lautsprecher verbaut, die Kamera des Amazon Echo Show ist über dem Display angebracht. Mit 230 US-Dollar ist Amazon Echo Show aber recht teuer, beherrscht aber auch Videotelefonie. Auf Fotos, die auf den Servern von Amazon gefunden wurden, erinnert das neue Gerät in seiner Form an einen modernen Radiowecker. Amazon Echo Show: Verfügbarkeit, PreisAmazon Echo Show kostet 229 US-Dollar und ist ab Ende Juni in den USA verfügbarl. Der Onlinehändler und Cloud-Anbieter brachte heute Amazon Echo zunächst in den USA.

Der Bildschirm erweitert die Funktionen des Lautsprechers insbesondere in Verknüpfung mit Diensten anderer Anbieter massiv.

Man könnte sich zum Beispiel vorstellen, dass Apple hier auf Sonos-Lautsprechertechnik setzt und das Device in erster Linie als einen eigenen Apple Music Speaker mit eingebauter Siri und Kameratechnik vertreiben wird. Genauso können auch Kochrezepte oder Videos dargestellt werden.

Die Amazon Echo-Familie erhält Zuwachs in Form des Amazon Echo Show - einem Lautsprecher mit integriertem 7-Zoll-Touchscreen und Sprachassistentin Alexa. Überdies wird es künftig mit Alexa Calling & Messaging eine Option geben, mit Echo-Geräten und Smartphones freihändig zu telefonieren, Nachrichten zu versenden und zu empfangen. Der "Echo Look" wurde mit einer Kamera ausgestattet. So lassen sich vorher hinzugefügte Familienmitglieder oder Freunde einladen - die betreffenden Nutzer bekommen gleich einen Videostream vorgesetzt und können den Anruf daraufhin annehmen, ablehnen oder lediglich mit Audio antworten.

Zudem kann mit Hilfe von Amazons Alex Musik abgespielt, nach Restaurants in der Nähe gesucht, nach dem Wetter gefragt werden und vieles mehr - Einfach Alexa danach fragen. Und Microsoft brachte seine Software Cortana in einem Lautsprecher des von Samsung übernommenen Hifi-Spezialisten Harman Kardon unter. Nicht zuletzt aus diesem Grund noch interessanter erscheint somit, dass Amazon heute auch das Features VoIP-Telefonie für alle seine Echo-Geräte angekündigt hat.

Comments