Deutschland rätselt über Gründe für ESC-Debakel

Einstellen Kommentar Drucken

Unterdessen haben sich die Quoten der Wettbüros zugunsten des Geheimtipps Salvador Sobral aus Portugal ("Amar Pelos Dois") verschoben.

Platz drei für SunStroke Project (Moldau). Er gewinnt den ESC 2017 und hatte dabei von einer bestimmten Person Unterstützung - seiner Schwester Louísa. "Ich würde eine Rap-Version von "Perfect Life" machen", sagte die Sängerin aus Berlin am Freitagabend in Kiew.

Danach fackelten die drei Moderatoren Oleksandr Skichko, Volodymyr Ostapchuk und Timur Miroshnychenko nicht lange und schickten den ersten Kandidaten ins Rennen um das gläserne Mikrophon. Israel wird den Contest mit dem Song "I Feel Alive" des Sängers Imri Ziv eröffnen. Österreichs Nathan Trent hatte als Mann im Mond seinen großen Auftritt. Armenien versuchte im Anschluss mit einer Mischung aus laut ESC-Kommentator Peter Urban "elektrisierender" Ethno- und Elektromusik von Artvik ("Fly With Me") zu überzeugen. Den Bandnamen leiten O'G3NE aus der Blutgruppe ihrer krebskranken Mutter und ihrer gemeinsamen Gene ab.

Joci Pápai (Ungarn) sorgte mit seinem Song "Origo" für viele Gänsehautmomente. Er sang den Gypsy-Pop-Song "Origio" samt Rap-Einlage.

Es ist das dritte deutsche ESC-Debakel in Folge.

Zu den Favoriten gehörten jedoch auch diesmal andere: Wettanbieter sahen Portugal (Salvador Sobral, "Amar Pelos Dois"), Italien (Francesco Gabbani, "Occidentali's Karma") und Bulgarien (Kristian Kostov, "Beautiful Mess") auf den ersten Plätzen.

Dies legt also die These nahe, dass ein starker, eingängiger (und potentiell Punkte anziehender) Song das Interesse im eigenen Land am Liederwettstreit antreibt. Rang, das "ESC"-Finale brachte es auf 10,41 Millionen Fans, 2004 landete Max Mutzke auf Platz acht und verführte zudem 11,49 Millionen Fernsehende dazu, einzuschalten". Sie musste mit "Perfect Life" an den energiegeladenen rumänischen Vorgänger "Yodel It!" anknüpfen, was ihr barfuß und in silberfarbenem Outfit recht passabel gelang.

Belgien konnte mit dem vielleicht besten Lied des Bewerbs, der Elektronummer "City Lights", dargeboten von der unsicher agierenden Sängerin Blanche, immerhin Platz 4 ergattern. Unter den insgesamt 42 Teilnehmern hatte es auch Australien wieder in die Endrunde geschafft. Der bulgarische ESC-Teilnehmer Kristian Kostov will im Falle seines Sieges die Trophäe zerschlagen und hofft, dass viele sein Zertrümmer-Video anklicken. Und dann hieß es für die Kandidaten: Zittern, zittern, zittern. Sowohl bei den internationalen Jurys als auch beim Publikum kam Portugal auf Platz 1 mit souveränen 758 Punkten. Platz zwei und drei sicherten sich Bulgarien und Schweden. Die anderen 3 Punkte gab es später von den Zuschauern.

Denn obwohl deutsche Fernsehzuschauer selbstredend nicht vorab wissen können, wo Deutschland bei der Abstimmung im "Eurovision Song Contest"-Finale landen wird, zeichnete sich in den vergangenen Jahren eine grobe Korrelation zwischen der Einschaltquote und der Platzierung des deutschen Beitrags ab".

- Einen garantierten Startplatz im Finale haben traditionell die größten Eurovisions-Geldgeber Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien sowie der jeweilige Gastgeber beziehungsweise Titelverteidiger: in diesem Jahr die Ukraine.

Comments