Türkei: US-Präsident Donald Trump empfängt Erdogan im Weißen Haus

Einstellen Kommentar Drucken

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan reiste heute zu einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump in die USA. Das Verhältnis der Nato-Partner war zuletzt durch den Streit um die Auslieferung des islamischen Predigers Fethullah Gülen und die Unterstützung Washingtons für die syrische Kurdenmiliz YPG sehr angespannt.

Die Kurden-Frage steht ganz oben auf der türkischen Tagesordnung. Ankara heuerte während des Wahlkampfs Trumps späteren kurzzeitigen Sicherheitsberater Michael Flynn als Lobbyisten an.

Trump hatte Erdogan als einziger westlicher Staatschef Mitte April zu seinem Sieg bei dem umstrittenen Verfassungsreferendum zur Stärkung seiner Macht gratuliert. Eine Abordnung, die Erdoğan vergangene Woche ins Weiße Haus sandte, wurde mit Tatsachen konfrontiert. Erdoğan und Trump werden im Oval Office ein Zweiergespräch führen.

Comments