Deutschland: 16-Jähriges Mädchen auf Bahnübergang von Zug erfasst und getötet

Einstellen Kommentar Drucken

Der Zug rollt heran, der Lokführer gibt Warnsignale - doch die junge Radfahrerin auf dem Bahnübergang scheint die Hupe nicht zu hören.

Eine 16-Jährige ist an einem Bahnübergang in Babenhausen von einem Zug angefahren und getötet worden. Auch eine sofortige Bremsung verhinderte den Unfall am Mittwochabend nicht mehr. Vieles deute darauf hin, dass das Mädchen Kopfhörer aufgehabt habe, sagte eine Polizeisprecherin. Die 16-Jährige wurde von dem Personenzug erfasst und so schwer verletzt, dass sie wenig später starb. Ein Gutachter solle nun klären, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte. Die 20 Fahrgäste in dem Zug blieben unverletzt, konnten durch die Feuerwehr zum nächsten Bahnhof gebracht werden.

Comments