Flugzeugteil stürzt am Münchner Flughafen auf ein Feld

Einstellen Kommentar Drucken

Beim Landeanflug auf den Münchner Airport hat ein Flugzeug ein mehrere Meter großes Teil verloren.

Rund 10 Kilometer östlich vor der Landebahn passiert's: Das 3,5 Meter lange weiße Teil bricht ab - und kracht in ein Kleefeld!

Ein Landwirt habe das zwei bis drei Meter umfassende Stücke am Freitag auf seinem Feld in der Nähe von Erding entdeckt, teilte die Polizei mit.

Bei dem Flugunfall, der sich am frühen Freitagmorgen bei Wartenberg ereignete, wurde niemand verletzt, es gab keinen nennenswerten Sachschaden - unterm Strich war viel Glück im Spiel. Bei dem Teil handelt es sich um die Abdeckung einer Tragfläche.

Die zuständige Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig hat mittlerweile Untersuchungen eingeleitet. Zumindest ist ein Frachtflugzeug von Frankfurt kommend am Morgen am Flughafen München gelandet, ohne Komplikationen, aber auch ohne das Flugzeugteil, das auf dem Feld in Wartenberg liegt.

Comments