Jennifer Lawrence verteidigt Pole-Dance

Einstellen Kommentar Drucken

Nun meldete sich die 26-Jährige zu Wort.

Was passiert, wenn ein Megastar die Hauptstadt besucht und einen Abstecher in einen Stripclub macht, zeigt uns nun eindrucksvoll keine Geringere als Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence.

Auf ihrer Facebook-Seite entschuldigte sich die Mimin bewusst nicht für die Nacht.

"Schaut, niemand möchte vom Internet daran erinnert werden, dass er versucht hat, an einer Strip-Stange zu tanzen", schrieb Lawrence. Einer meiner besten Freunde hatte Geburtstag und ich habe meine Paranoia für einen Moment vergessen und versucht, Spaß zu haben. Deshalb werde sie sich nicht für die Bilder entschuldigen. Und wie auf dem Video deutlich zu erkennen ist, hat Jennifer Lawrence jede Menge Spaß dabei. Das ist kein BH, sondern ein Alexander-Wang-Top. "Auch ohne Körperspannung", heißt es in dem Statement der Schauspielerin weiter. Dort steht sie für ihren neuen Film "The Red Sparrow" vor der Kamera und zeigt ein weiteres Mal, wie wandelbar sie ist. Offensichtlich feierte sie hier den Geburtstag eines Freundes - und hat dabei wohl etwas zu tief ins Glas geschaut... "Sogar ohne Kraft im Oberkörper", verteidigt sich die 26-Jährige auf Facebook.

Zuvor hatte Lawrence schon in der Loos Bar vorgefeiert. Verführerisch und ziemlich betrunken räkelt sie sich an der Stange vom Stripclub "Beverly Hills", ehe sie wieder von der Bühne torkelt.

Gegenüber "Radar Online" erzählten die Gäste, dass die Schauspielerin mit ihren Freunden gegen 23 Uhr angekommen sei und viel Beluga-Wodka bestellt habe.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Jennifer Lawrence am nächsten Tag eine Kopfschmerztablette brauchte.

Comments