Teenager stirbt in USA an Koffein-Überdosis

Einstellen Kommentar Drucken

Doch der Konsum eines Diet Mountain Dew (eine Zitronenlimonade mit hohem Koffeingehalt), einem Milchkaffee und einem Energy Drink binnen zwei Stunden war für ihn tödlich.

Dramatische Szenen an einer Schule in South Carolina: Nachdem er binnen zwei Stunden eine grosse Flasche Mountain Dew, einen Caffè Latte von McDonald's und einen Energydrink getrunken hatte, brach Davis Allen Cripe tot zusammen. Bereits seit 2012 plädiert die WHO für ein Verkaufsverbot von Energydrinks an Jugendliche. Er fügte hinzu: "Wir haben Davis durch eine total legale Substanz verloren". Nach der Obduktion kam er zu dem Schluss, dass der Tote gesund war und weder Alkohol noch Drogen nahm.

"Das ist keine Koffein-Überdosis", sagte Watts. Außerdem verzichtet die Drogeriekette "dm" komplett auf den Verkauf von Energy Drinks. Der Junge sei nicht gestorben, weil er insgesamt eine zu große Menge Koffein in seinem Körper hatte, aber er habe die Getränke in zu kurzer Zeit getrunken.

Der Vater des Jungen, Sean C. sagte auf der Pressekonferenz zum To seines Sohnes: "Wie alle Eltern sorgen wir uns um unsere Kinder, wenn sie aufwachsen". Wir sind besorgt über ihre Sicherheit, ihre Gesundheit, vor allem wenn sie beginnen, Auto zu fahren. "Aber ihn hat kein Autounfall getötet, sondern ein Energydrink". Bei Erwachsenen könnten problemlos bis zu 400 Milligramm aufgenommen werden. Das entspricht etwa einer starken Tasse Kaffee. In den USA dürfen Erfrischungsgetränke höchstens 71,5 Milligramm Koffein je 0,35 Liter enthalten.

Ähnlich bekannt wie das Getränk dürften die Marketinganstrengungen der Österreicher sein.

Gründung 1984, Markteinführung des Getränks in Österreich 1987, Getränk derzeit in mehr als 160 Ländern weltweit erhältlich.

Der Gerichtsmediziner Gary Watts verwies am Dienstag (Ortszeit) darauf, dass der Fall "höchst ungewöhnlich" sei. Gerade bei einer Vorschädigung des Herzens kann exzessiver Koffeinkonsum gravierende Folgen haben.

Koffein wirkt wie Adrenalin In den USA gibt es immer wieder Berichte über Todesfälle nach der Aufnahme hoher Koffeinmengen vor allem über Energy-Drinks.

Comments