Nach Favre-Absage BVB steht vor Einigung mit Trainer Bosz

Einstellen Kommentar Drucken

Einen Tag nach der Absage von Lucien Favre ist Borussia Dortmund bei der Suche nach einem Nachfolger des entlassenen Thomas Tuchel angeblich fündig geworden.

Dortmund bereitet sich auf eine 5-Mio-Ablöse für den neuen Coach vor. Deshalb soll auch die Trainer-Frage so schnell wie möglich geklärt werden.

Dass es sich um mehr als lose Gerüchte handelt, legt auch die deutsche Presselandschaft nah: Die "Welt" berichtet am Samstag sogar, dass der BVB unmittelbar vor einer Einigung mit Bosz stehe. Der Coach, der auch schon 1998 in Deutschland an der Seitenlinie stand und Hansa Rostock trainierte, hat noch einen Vertrag bis 2019!

Nach Informationen der Bild ist für den 53-Jährigen eine Ablöse von rund fünf Millionen Euro im Gespräch. Laut holländischen Medien soll sich das Gehalt von Bosz zudem auf vier Millionen Euro pro Jahr belaufen. Die Ajax-Funktionäre Edwin van der Sar und Marc Overmars sollen in den nächsten Tagen entscheiden, ob sie ihren Übungsleiter ziehen lassen werden.

Bislang soll sich Bosz noch nicht zu seiner Zukunft geäußert haben, sein einziger Trainerjob außerhalb der Niederlande endete 2016 allerdings bereits nach wenigen Monaten.

Comments