Bands in drei Tagen: "Rock im Park" startet

Einstellen Kommentar Drucken

Ab heute wird in Nürnberg wieder gerockt: Bis einschließlich Sonntag findet auf dem Zeppelinfeld das Musikfestival "Rock im Park" mit rund 90 Bands statt. 1300 Sicherheitsleute sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Nachdem am Freitag aufgrund einer unsicheren Sicherheitslage das Schwesterfestival Rock am Ring in der Eifel unterbrochen wurde, musste die deutsche Metal-Band Rammstein ihren Auftritt absagen. Eine Festival-App informiert die Zuschauer über die Sicherheitshinweise.

Das dreitägige Spektakel war von dem Stuttgarter Rapper Rin eröffnet worden, der am Freitagmittag als erster Künstler auf der Bühne stand.

Unter den Eindrücken der Terroranschläge der vergangenen Monate wurden die Sicherheitsvorkehrungen für das Musikfestival in Nürnberg deutlich verschärft.

Auch beim Weg zu den Bühnen gibt es dieses Jahr neue Regeln: Es ist verboten, Taschen, Rucksäcke und "Behältnisse aller Art" auf das Festivalgelände mitzunehmen.

Im Vorfeld hatten die Veranstalter die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. So habe sich etwa die Zahl der Diebstähle im Vergleich zum Vorjahr nahezu halbiert - bis Sonntagmorgen kam es laut Polizei zu 40 Fällen.

Comments