Oliver Pocher bei "Global Gladiators": Fieser Seitenhieb gegen Ex Sabine Lisicki

Einstellen Kommentar Drucken

Oliver Pocher und Sabine Lisicki waren zwei Jahre lang ein Paar.

Oliver Pocher (39) ist ab Donnerstag in der neuen ProSieben-Show "Global Gladiators" zu sehen und lästert vor laufender Kamera gegen seine Ex, Tennisspielerin Sabine Lisicki (27). "Da gab es kein Studio, keine abgegrenzten Räume, das war wirklich die Wildnis." - so bringt es Larissa Marolt auf ihre Art die neue Reality-Game-Show auf den Punkt, die wohl weniger witzig als das Dschungelcamp ist, aber keinen geringeren Trash-Faktor besitzt. Ein fieser Seitenhieb auf Lisicki (derzeit Weltranglisten-Platz 133), die sich sie einiger Zeit in einem sportlichen Tief befindet. Als "Global Gladiators" müssen sie kühne Mutproben bestehen und es, noch schlimmer, miteinander aushalten. Pocher setzt den Spitznamen in einen sexuellen Kontext und antwortet: "Nicht wegen dessen". Doch auch da schlug Oliver Pocher zurück: "Ja, weil ihr euch drei Mal gesehen habt". Lilly zögert und kontert: "Viel öfter, als Du denkst!" "Pocher streitet dies bis heute ab, doch Jahnel sagte in einem RTL-Interview:" "Ich wusste, dass er liiert ist, aber ich habe ihn nie nach seiner Freundin gefragt, er hat nie darüber gesprochen". Doch Pocher muss noch einen letzten Schlag drauf setzen: "Ja, weil sie sich ausgeflennt hat und das immer geil findet, wenn irgendeine zuhört".

Was ist der Grund für Pochers Stänkerei?

In der ersten Folge lüftete die Frau von Ex-Tennis-Star Boris Becker ein trauriges Geheimnis: "Ich kenne meinen Vater und meine Mutter nicht. Ich habe nur auf eine Frage geantwortet". In diesem Frachtcontainer müssen sie auch auf engstem Raum vier Wochen leben.

Comments