"Der VfL bleibt mein Verein" - Diego Benaglio wechselt zum AS Monaco

Einstellen Kommentar Drucken

Nach neuneinhalb Jahren trennen sich die Wege von Diego Benaglio und dem VfL Wolfsburg. Im Fürstentum erhält Benaglio trotz seines fortgeschrittenen Alters einen Dreijahresvertrag. Dies gaben beide Klubs am Freitagnachmittag bekannt.

Der ehemalige Schweizer Nationalkeeper bestritt für die Wölfe insgesamt 321 Pflichtspiele und wurde mit dem Verein Deutscher Meister, Pokalsieger und Supercup-Gewinner.

In Wolfsburg stehen ihm aber alle Türen offen. "Wir sind mit ihm grundsätzlich einig, dass er nach seinem Karriereende eine Position beim VfL Wolfsburg übernehmen und uns damit auch zukünftig eng verbunden bleiben soll", betonte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe. Das 20-jährige Talent kommt von Olympique Lyon und unterschreibt ebenfalls bis 2020. "Diego hatte es sich verdient, selbst zu entscheiden, ob er seine große Karriere beim VfL fortführen oder nochmal eine neue Herausforderung annehmen möchte".

"So sehr ich mich darauf freue, beim AS Monaco jetzt noch einmal ein neues Kapitel in meiner Laufbahn aufzuschlagen, so schwer ist mir der Abschied doch gefallen".

Mannschaftskapitän Benaglio besaß beim VfL Wolfsburg ursprünglich noch einen Vertrag bis 2019.

Comments