Senta Berger: Das Älterwerden ist eine Zumutung

Einstellen Kommentar Drucken

Im Interview mit der "Bild am Sonntag" sagt die 76-Jährige. dass sie nerve am Älterwerden. "Aber es ist ganz furchtbar". Sie würde gern etwas anderes sagen, "etwas Tröstliches, Weises". "Es ist eine Zumutung!" Mit der Vorstellung, graue Haare zu haben, kann sie sich noch nicht anfreunden: "Ich denke oft darüber nach". Doch die Schauspielerin ist skeptisch: Sie habe graue Haare schon versucht - mit Perücken.

Es wäre einfacher als Färben. "Ich finde den Punkt bestimmt noch. oder auch nicht". Die Grünen haben für viele an Bedeutung verloren, obwohl sie mit ihren Ideen und Projekten sehr wohl das Bewusstsein unserer Gesellschaft verändert haben. Ich weiß noch nicht, wie ich dieses Jahr wählen werde. Senta Berger sieht die Sache etwas anders. Mir tun meine Enkelkinder leid. "Wir müssen hoffen. Hoffnung verleiht einem Macht".

Comments