Surfer auf Bodensee tödlich verunglückt

Einstellen Kommentar Drucken

Gemäss Mitteilung der Konstanzer Polizei, wird davon ausgegangen, dass der Sportler während starkem Windes den Halt auf seinem Surfbrett verloren haben dürfte. Jede Hilfe kam für ihn zu spät.

RADOLFSZELL ⋅ Am Freitagnachmittag ist ein Schweizer Windsurfer vor dem Yachthafen Radolfszell ertrunken. Wie lange der Mann im Wasser war, sei noch unklar. Der 47-Jährige wird im Wasser treibend von einem anderen Surfer entdeckt.

Die Bootsbesatz begann sofort mit Reanimierungsmaßnahmen und verständigte die Rettungskräfte. Die Massnahmen blieben jedoch ohne Erfolg. Die Wasserschutzpolizei Konstanz ermittelt nun die Hintergründe des Unglücks. Die Wasserschutzpolizei weist vor dem Hintergrund der tragischen Ereignisse nochmals alle Wassersportler eindringlich daraufhin, die Wetterentwicklung auf dem Bodensee genau zu beobachten und die entsprechenden Warnhinweise strikt zu befolgen.

Comments