EU billigt Beihilfen für deutsch-französisches Hubschrauberprojekt

Einstellen Kommentar Drucken

Das Projekt sei mit einer erheblichen Förderung von Forschung und Innovation in der EU verbunden, ohne dass der Wettbewerb im Binnenmarkt übermäßig verfälscht würde, teilte die Brüsseler Behörde am Montag mit.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) sieht durch die Genehmigung den bayerischen Airbus-Standort Donauwörth gestärkt.

Der zweimotorige Hubschrauber soll einen grösseren Aktionsradius als seine Vorgänger haben und weniger Treibstoff verbrauchen. Er soll zum Beispiel den Zugang zu Plattformen auf hoher See erleichtern und bei Rettungs- und humanitären Einsätzen verwendet werden.

Brüssel Die EU-Kommission hat Beihilfen in Höhe von 377 Millionen Euro durch Deutschland und Frankreich für die Entwicklung des Hubschraubers X6 von Airbus genehmigt. Paris will das Projekt mit rund 330 Millionen Euro unterstützen. Die Darlehen müssen zurückgezahlt werden.

Comments