Europäischer Staatsakt binnen zwei Wochen — EU-Kommission

Einstellen Kommentar Drucken

Auch Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Eva Lohse, der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann und der frühere "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann, ein langjähriger Vertrauter von Kohl, waren zu Kondolenzbesuchen gekommen". Geplant ist Medienberichten zufolge auch eine öffentliche Totenmesse im Dom zu Speyer. Von Sonntag an liegt auch im Bundeskanzleramt ein Kondolenzbuch aus, ebenso wie in der Mainzer Staatskanzlei. Kohl kehrte wieder in sein Haus in Ludwigshafen-Oggersheim zurück, wo er zuletzt im April 2016 noch Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orban empfing.

Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz würdigte Kohl als europäischen Visionär.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird am Montag beim Auftaktspiel zum Confederations Cup gegen Australien mit Trauerflor spielen.

Im Gedenken an Kohl versammelten sich am Samstagabend etwa 150 bis 200 Mitglieder der Jungen Union vor dem Wohnhaus des Altkanzlers in Ludwigshafen. Die Vertreter der CDU-Nachwuchsorganisation legten Blumen, Kränze und Kerzen nieder. Die EU-Kommission steht nach Angaben einer Sprecherin im Kontakt mit Kohls Familie und den deutschen Behörden, um einen europäischen Staatsakt zu organisieren. Auf Transparenten stand "Danke für die deutsche Einheit", "Danke für Europa" und "Danke für Frieden und Freiheit". Der CDU-Politiker hatte nach der friedlichen Revolution in der DDR 1989 mit den Staats- und Regierungschefs Russlands, der USA, Großbritanniens und Frankreichs die Bedingungen für die Deutsche Einheit ausgehandelt. Er gilt als Kanzler der Einheit und Wegbereiter der Europäischen Union.

Für CDU-Generalsekretär Peter Tauber war Helmut Kohl "der zweite große Kanzler dieser Republik nach Konrad Adenauer". Kohls Söhne Walter und Peter hatten in den vergangenen Jahren kaum noch Zugang zu ihrem Vater - Walter Kohl erfuhr aus dem Radio vom Tod seines Vaters. Dort traf sie am Samstag Papst Franziskus. Das Katholiken-Oberhaupt habe den früheren Bundeskanzler als "großen Staatsmann" gewürdigt, sagte die CDU-Politikerin nach einer Privataudienz im Vatikan.

Comments