So teilen sich Sky und Dazn die Champions League auf

Einstellen Kommentar Drucken

Weil Sky für den Deal mutmaßlich tief in die Tasche greifen muss, hat man sich mit DAZN von der Perform Group einen Partner geholt, der einige Einzelspiele übertragen wird.

Nachdem sich der Pay-TV-Sender "Sky" und der kostenpflichtige Online-Streaming-Dienst "DAZN" die Rechte an der Übertragung der UEFA Champions League ab der Saison 2018/19 gesichert haben, werden nun Details zur Aufteilung der Spiele zwischen den beiden Medien bekannt. Der Pay-TV-Sender hat in der Gruppenphase an allen Mittwochen - und an drei von sechs Dienstagen - Erstwahlrecht auf Einzelspiele. Demnach wird Dazn deutlich mehr Spiele übertragen als vermutet.

Die Hinspiele des Achtel- und Viertelfinals werden als Einzeloption ausschließlich auf DAZN zu sehen sein, während auf Sky die Konferenz gezeigt wird. Auf Sky werden diese Partien in der Konferenz gezeigt. Alle Halbfinalpartien sowie das Endspiel sind sowohl auf Sky, als auch auf DAZN zu sehen. In den Rückspielen dieser Runden darf sich der Bezahlsender vier Spiele mit Erstwahlrecht aussuchen, Dazn bekommt den Rest.

Comments