Houston schnappt sich Talent Hartenstein

Einstellen Kommentar Drucken

Er wird bei der Ziehung der besten Talente der Welt von den Houston Rockets ausgewählt. Einen garantierten Vertrag in der NBA hat er trotz der Verpflichtung durch die Rockets noch nicht.

Isaiah Hartenstein (r) wurde von den Houston Rockets gedraftet.

Es war kurz vor Mitternacht, als NBA-Commissioner Adam Silver verkündete, dass Hartenstein zum Team von Superstar James Harden stößt. Der deutsche Nationalspieler, der zuletzt mit Zalgiris Kaunas Meister in Litauen wurde, soll nach der Summer League mit den Texanern ein weiteres Jahr in Europa verbringen.

Beim Draft der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA im New Yorker Stadtteil Brooklyn wählten die Houston Rockets den 2,12-Meter-Mann in der zweiten Runde als insgesamt 43. Spieler der Talentziehung aus. Knapp fünf Stunden musste der Power Forward warten, bis sein Name aufgerufen wurde.

"Was auch immer das Team von mir braucht, werde ich tun". Als Gegner von Dirk Nowitzki und Co. wird Hartenstein aber vorerst nicht auflaufen. "Ich bin sehr vielseitig und beweglich für meine Größe", sagte der Sohn des früheren Bundesliga-Spielers Florian Hartenstein. "Wir sind sehr angetan von seinem Potenzial", sagte Daryl Morey, Houstons General Manager. "Ich würde mich über jedes Team freuen, das mich auswählt", hatte Hartenstein vor dem Draft zu "Spiegel Online" gesagt.

Ob der Deutsche allerdings gleich in der kommenden Saison NBA-Luft schnuppern wird, steht noch in den Sternen. Hartenstein kann als Flügelspieler oder Center agieren. Dort unterlag die Mannschaft um Superstar Harden den San Antonio Spurs in sechs Spielen mit 2:4.

Als erster Spieler des Drafts wurde Markelle Fultz beim Draft von den Philadelphia 76ers ausgewählt, dann folgten Lonzo Ball (Los Angeles Lakers) und Jayson Tatum (Boston Celtics). Der Starspieler verlässt die Chicago Bulls, den Klub des deutschen Nationalspieler Paul Zipser, und schließt sich den Minnesota Timberwolves an.

Comments