Neu-Frankfurter Salcedo fällt drei Monate aus

Einstellen Kommentar Drucken

Frankfurts mexikanischer Neuzugang Carlos Salcedo, der sich in der Confed-Cup-Partie gegen Neuseeland (2:1) schwer an der Schulter verletzt hatte, wird seinem neuen Klub lange fehlen. Meier trägt keinen Gips, Krücken braucht er nur in Ausnahmefällen. Der Spieler hat im Verletzungsfall eine klare Informationspflicht gegenüber seinem Arbeitgeber. Bis Alex Meier wieder mit voller Leistungsfähigkeit auf dem Platz stehen wird, kann es bis zu zehn Wochen dauern. Gerade erst hat Meier eine monatelange Reha wegen einer Fersen- und Fußverletzung hinter sich gebracht und war erst zum letzten Bundesligaspiel und dem Pokalfinale in die Mannschaft zurückgekehrt.

Den einen Schreck hatten die Frankfurter kaum verdaut, da traf sie der nächste Schlag. Im Spiel gegen Neuseeland wurde Salcedo am eigenen Strafraum von einem Gegenspieler festgehalten, stürzte zu Boden. Nur ist Salcedo so unglücklich gefallen, dass er sich schwer verletzt hat. Nach einem Zweikampf in der ersten Halbzeit mit dem neuseeländischen Stürmer Chris Wood war Salcedo minutenlang auf dem Platz behandelt und sein linker Arm in eine Schlinge gelegt worden. Sowohl Torjäger Alexander Meier als auch Neuzugang Carlos Salcedo werden dem Pokalfinalisten lange fehlen. Die Operation werde noch in dieser Woche in seiner Heimat durchgeführt. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger wird voraussichtlich drei Monate ausfallen.

Sport-Vorstand Fredi Bobic (45) am Donnerstag: "Die Verletzung zum jetzigen Zeitpunkt ist sehr bedauerlich und auch deswegen traurig, weil Carlos sich riesig auf seinen neuen Verein gefreut hat".

Comments