Fachwerkhaus in Breuna abgebrannt

Einstellen Kommentar Drucken

Das Fachwerkhaus sei jedoch fast vollständig abgebrannt.

Aus bislang unbekannter Ursache brach gegen 01.40 Uhr in einem angebauten Lagerschuppen, in dem auch Holz und Stroh gelagert waren, ein Feuer aus, das zügig auf das Wohnhaus übergriff.

Die drei Bewohner des Hauses, eine 30-jährige Frau, ihre vier Jahre alte Tochter sowie ein 20-jähriger Mann bemerkten das Feuer und brachten sich rechtzeitig in Sicherheit. Drei benachbarte Gebäude wurden bei dem Brand in der Nacht zum Montag ebenfalls beschädigt, wie die Polizei mitteilte. Unter anderem griff es auf den Giebel eines Mehrfamilienhauses über. Hier entstand ein Schaden von ca. An zwei weiteren Gebäuden wurden leichte äußere Schäden verursacht. Das genaue Ausmaß der Brandschäden könne aber erst bei Tageslicht beurteilt werden, sagte ein Sprecher.

Mit mehreren Löschzügen und Drehleitern waren die Feuerwehren aller Ortsteile von Breuna, sowie von Warburg und Bad Arolsen im Einsatz.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.

Comments