Führerscheine in Köln beschlagnahmt: Polizei erwischt Männer bei illegalem

Einstellen Kommentar Drucken

Zwei 20 und 21 Jahre alte Männer sollen sich zuvor ein illegales Autorennen geliefert haben.

Jede Menge zu tun hatte die Polizei in Köln in der Nacht zum Sonntag, weil für diverse junge Männer offenbar das Motto galt: "Denn sie wissen nicht, was sie tun"...

Laut Zeugenaussagen lieferten sich ein 18-jähriger Peugeot-Fahrer und ein 19-jähriger Toyota-Fahrer gegen 21 Uhr an der Alten Blockstelle in Köln-Lind ein illegales Straßenrennen. Er kam Polizeiangaben zufolge nach links von der Fahrbahn ab und rutschte gegen einen geparkten Lkw-Anhänger.

Als die Beamten eintrafen, leugneten die beiden mutmaßlichen Raser das Rennen. Verletzt wurde niemand, berichtet die Polizei.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Führerscheine der beiden Beteiligten ebenso sichergestellt wie ihre Fahrzeuge.

Comments