"Heiße" Nacht in Köln Illegales Autorennen und heftige Schlägerei in der City

Einstellen Kommentar Drucken

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Köln - Erst am Mittwoch war bei einem illegalen Autorennen in Mönchengladbach ein Passant erfasst und tödlich verletzt worden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist die Kölner Polizei zu einem mutmaßlichem Raser-Unfall ausgerückt.

Der 20-Jährige verlor aus Richtung Frankfurter Straße kommend beim Rechtsabbiegen offensichtlich die Kontrolle über seinen Peugeot 206. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und rutschte gegen einen geparkten Lkw-Anhänger.

Eine Richterin ließ jedoch noch am Abend die Fahrerlaubnis einkassieren, auch die Autos und Handys wurden beschlagnahmt.

Die beiden jungen Männer versuchten zunächst, sich vor den alarmierten Polizeibeamten zu verstecken.

Comments