Joanne K. Rowling feiert Veröffentlichung von "Harry Potter" vor 20 Jahren

Einstellen Kommentar Drucken

Passend zum Jubiläum hat das soziale Netzwerk daher eine geheime Funktion spendiert bekommen, die auch in euer Leben ein wenig Magie bringen soll. Eine Welt rund um Harry Potter und seine zwei besten Freunde. Der Verkaufsstart von Band drei, "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" ("Harry Potter und der Gefangene von Askaban"), wurde 1999, am Höhepunkt der Potter-Mania, extra auf den Nachmittag verlegt, um britische Schulkinder vom Schwänzen abzuhalten. Twitter hat sich hingegen mit J.K. Rowlings Webseite Pottermore und dem Verlag Bloomsbury zusammengetan und widmet dem Zauberlehrling ein eigenes Emoji.

Rowling hatte sich schon Anfang der 90er-Jahre die Geschichte um Harry Potter ausgedacht, der mit elf Jahren erfährt, dass er Zauberkräfte hat und die Zauberschule Hogwarts besuchen darf. Doch das ist noch lange nicht alles! Dennoch tauschen sich Fans dort weltweit über Harry Potter aus. "Es war wundervoll", schrieb Rowling am Montag im Kurzmitteilungsdienst Twitter. Ihr Tweet zum Tod von Alan Rickman (1946-2016), der in den Filmen Severus Snape spielte, wurde bisher von ihren Nachrichten am häufigsten geteilt. Twitter hat überraschende Fakten zum Jubiläum springen lassen. Regelmäßig berichten Medien darüber, wie die Britin mit ihren Tweets Trolle elegant ausbremst. "Avada Kedavra", der Todesfluch, führt die Liste an.

Verfasst ein Nutzer einen Beitrag auf Facebook und verwendet darin die Worte Harry Potter, Slytherin, Gryffindor, Hufflepuff oder Ravenclaw wird der Name des Hauses in der jeweiligen Farbe angezeigt. Es folgen "Accio", "Leviosa" und "Expecto Patronum".

Comments