Verlässt Gladbach in Richtung Bern

Einstellen Kommentar Drucken

Nun kehrt er aber wieder in seine Heimat zurück und schliesst sich YB an. Der 20-jährige zentrale Mittelfeldspieler kommt vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und hat bei YB einen Vertrag bis im Sommer 2021 unterschrieben.

Die Young Boys haben von Borussia Mönchengladbach für 4 Jahre den Schweizer Mittelfeldspieler Djibril Sow verpflichtet. Er wird die Rückennummer 8 tragen, wie die Verantwortlichen am Montagnachmittag berichteten. Djibril Sow bestritt in den verschiedenen Nachwuchs-Auswahlen des Schweizerischen Fussballverbands über 30 Länderspiele und wurde am Ende der vergangenen Saison von Nationaltrainer Vladimir Petkovic für das Testländerspiel gegen Weissrussland aufgeboten.

Der Schweizer U21-Internationale Djibril Sow geht somit den umgekehrten Weg von Denis Zakaria. "Er ist ein sehr talentierter Spieler, der sein großes Potenzial noch nicht ausgeschöpft hat und sich bei uns weiterentwickeln wird", ist Berns Sportchef Christoph Spycher überzeugt. "Ich freue mich, diese Herausforderungen zusammen mit der Mannschaft anzunehmen und meinen Teil zum Erfolg beizutragen", soll Sow, der schweizerisch-senegalesische Doppelbürger, gesagt haben. Derweil verlässt Milan Gajic YB in Richtung Vaduz. Der 30-jährige Mittelfeldspieler aus Serbien wechselt nach vier Jahren und 108 Pflichtspielen zum Super-League-Absteiger FC Vaduz.

Milan Gajic und die Young Boys haben den noch ein Jahr laufenden Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Comments