Zeitung: Facebook will eigene Serien zeigen

Einstellen Kommentar Drucken

Auch Facebook will jetzt eigene Fernseh-Serien zeigen.

Einerseits fünf- bis zehnminütigen Low-Budget-Produktionen für die YouTube und Snapchat-Generation, andererseits mit Hochglanz-Produktionen mit der Güteklasse von "House of Cards" - bereits Mitte Juni will Facebook erste Show- und Serien-Angebote starten, insgesamt "zwei Dutzend" Produktionen soll Facebook in Auftrag gegeben haben, hat der Business Insider Anfang Mai berichtet. Facebook reagiert damit auch auf jüngste Pläne von Apple. Nun will auch Facebook in das lukrative Geschäft einsteigen. Das größte Soziale Netzwerk sei in Gesprächen mit Hollywood-Studios und Filmfirmen, so das "Wall Street Journal" am Montag.

Die TV-Ambitionen von Facebook gehen offenbar weiter als bekannt.

Mit dem Vorstoß ins Geschäft mit TV-Inhalten würde Facebook sowohl mit klassischen Fernsehsendern um Werbedollar als auch mit Streaming-Anbietern wie Netflix oder Amazon konkurrieren.

Der US-Technologiekonzern Facebook plant, in großem Stil eigene Fernsehinhalte für Facebook-Nutzer anzubieten. Facebook wolle bis zu drei Millionen Dollar pro Serien-Folge investieren. Facebook wolle keine politischen Dramen, Nachrichtensendungen oder Serien mit Nacktheit und Schimpfwörtern, hieß es.

Der Start ist dem Bericht zufolge für Ende des Sommers 2017 geplant, schreibt das "Wall Street Journal". Das Online-Netzwerk habe dabei vor allem die Altersgruppe der 17- bis 30-Jährigen im Visier. Inwiefern sich Informationen über die Interessen von Zuschauern tatsächlich in den Erfolg von Sendungen ummünzen lassen, wird sich zeigen.

Comments