Drama um Tour-Finale: Adele bricht Tour ab

Einstellen Kommentar Drucken

Die Sängerin musste die letzten beiden Konzerte im Wembley Stadium aufgrund einer Stimmbandreizung auf Anraten ihres Arztes absagen.

Adele hatte bereits in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme mit ihrer Stimme gehabt und war aus diesem Grund auch schon operiert worden. Die London-Konzerte sind der Abschluss einer Ende Februar 2016 gestarteten Tournee, auf der Adele ihr 2015er-Album "25" promotet. Auf ärztlichen Rat müsse sie nun die letzten der insgesamt 123 Konzerte ihrer Tournee absagen. Doch stimmlich seien die Auftritte schwierig für sie gewesen.

London -Dass sie dem Leben auf Tour wenig Erfreuliches abgewinnen kann, hat die britische Pop-Sängerin Adele bereits mehrfach anklingen lassen.

Nicht nur zehntausende Fans sind bitter enttäuscht - am härtesten trifft die Entscheidung Adele selber, wie sie in einem Statement auf Facebook schreibt: "Ich bin am Boden zerstört", schreibt sie. Im Jahr 2011 musste beispielsweise ein Polyp entfernt werden. (.) Ich bin so verzweifelt, dass ich sogar überlegt habe mit Playback zu singen. Bekannt gab sie das in einem emotionalen Brief an ihre Fans und Konzertbesucher, den sie unter anderem auf Instagram veröffentlichte. Sie könne wegen Stimmbandproblemen am Samstag und Sonntag nicht wie geplant im Londoner Wembley-Station auftreten, teilte die Sängerin in der Nacht zum Samstag in sozialen Netzwerken mit. Und: "Es tut mir so wahnsinnig leid". Das Leben auf Tour liege ihr nicht, hieß es weiter.

Comments