Trump gerät mit Chelsea Clinton aneinander

Einstellen Kommentar Drucken

US-Präsident Donald Trump und Chelsea Clinton, die Tochter seiner unterlegenen Wahlkampfrivalin Hillary Clinton, haben sich ein Twitter-Duell geliefert. Hintergrund ist der jüngste Auftritt von Trump-Tochter Ivanka beim Hamburger G20-Gipfel.

"Wenn Chelsea Clinton gebeten worden wäre, den Platz am Verhandlungstisch einzunehmen, während ihre Mutter unser Land verschenkt, dann hätte die Lügenpresse gesagt 'Chelsea for President!'" hatte Trump zunächst am Montag auf Twitter gepoltert.

Die frühere "First Daughter" konterte: "Guten Morgen, Herr Präsident". "Mein Vater oder meine Mutter wären nie auf die Idee verfallen, mich zu fragen".

Eine Antwort von Trump blieb bislang aus. Haben Sie unser Land preisgegeben?

Comments