Glyphosat-Einsatz weitere zehn Jahre in der EU?

Einstellen Kommentar Drucken

Bundesumweltministerin Hendricks will die von der EU-Kommission vorgeschlagene Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat verhindern. "Die Kommission hat nichts dazugelernt". Sie will Glyphosat wieder zulassen, aber ignoriert dabei komplett den Schaden für unsere Tier- und Pflanzenwelt. "Deshalb bleibe ich bei meinem Nein", sagte Hendricks gegenüber der Zeitung. "Leider geht der neue Vorschlag der EU-Kommission darauf nicht ein". Um mit Ja oder Nein stimmen zu können, muss sich die Bundesregierung einig sein.

Das auch auf deutschen Feldern breit eingesetzte Glyphosat steht im Verdacht, Krebs zu verursachen. Anders als die Weltgesundheitsorganisation sieht die europäische Chemikalienagentur Echa dafür aber keine ausreichenden Beweise. Die Substanz schädige indes ernsthaft die Augen und sei giftig für Organismen im Wasser.

Comments