Fritteuse kippt um und verletzt Kinder schwer

Einstellen Kommentar Drucken

Wie "Der Westen" berichtet, kippte während einer Familienfeier in der Küche einer Wohnung eine Fritteuse um und begoss zwei Kinder mit Fett.

Der Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus.

Ein kleiner Junge ist in Dortmund mit heißem Fett aus einer Fritteuse übergossen und lebensgefährlich verletzt worden.

Ein anderthalbjähriger Junge musste mit schwersten Verletzungen am ganzen Körper mit einem Rettungshubschrauber in eine Bochumer Spezialklinik geflogen werden. Sein Zustand sei weiter kritisch, hieß es am Vormittag.

Ein 13 Jahre alter Junge erlitt Verbrennungen an den Füßen, auch er wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Aufgrund der erst sehr unübersichtlichen Lage löste die Feuerwehr einen Alarm aus, bei dem drei Rettungswagen, zwei Notärzte, ein Kindernotarzt, der Leitende Notarzt sowie ein Hubschrauber zum Einsatz kamen.

Der Rettungsdienst behandelte vor Ort zudem einen 41-jährigen Familienangehörigen, der einen Schock erlitt.

Comments