Baby mit eigenem Zwilling im Bauch geboren

Einstellen Kommentar Drucken

Mumbai - Im indischen Mumbai kam ein Neugeborenes mit seinem eigenen Zwillingsbruder im Leib auf die Welt.

"Es handelte sich um einen sehr seltenen Fall von 'Fötus in Fötus'-Schwangerschaft, bei dem sich die beiden Ungeborenen eine gemeinsame Placenta teilen", erklärt die behandelnde Gynäkologin, Neena Nichlani, gegenüber dem Mirror. Experten rätseln bis heute über die möglichen Ursachen. Auch seine 19 Jahre alte Mutter sei demnach wohlauf.

Die Mediziner entdeckten den circa sieben Zentimeter großen und 150 Gramm schweren Fötus hinter dem Magen des Neugeborenen.

In Indien ist ein Baby mit einem Zwilling im Bauch geboren worden. Der männliche Fötus wurde herausoperiert. Doch dem eingenisteten Baby fehlte der Schädelknochen. Dr. Thorat bemerkte die Entwickungsanomalie Anfang Juli im 'Bilal Hospital' im indischen Mumbra: "Ich konnte die Knochen von den oberen und unteren Gliedmaßen des Fötus sehen". Weltweit sind nur etwa hundert solcher Fälle bekannt. "Hier handelt es sich um das seltene Phänomen, dass einer der Föten, früh in der Entwicklung, den anderen umhüllt und ihm die Nahrung raubt." .

Das medizinische Phänomen "Foetus in foeto" ist eine seltene Form der Zwillingsschwangerschaft. Dokumentierte Fälle gebe es bislang erst 200.

Comments