Armee-Jubiläum: Chinas Präsident Xi Jinping fährt Protz-Parade auf

Einstellen Kommentar Drucken

Eine starke Armee ist seinen Worten nach für China wichtiger als jemals zu vor.

Entsprechende Reformen müssten beschleunigt werden, sagte der Staatschef in Peking anlässlich des 90. Geburtstags der Volksbefreiungsarmee. Stag- nation solle "um jeden Preis" verhindert werden.

Um die zunehmende militärische Stärke der zweitgrößten Volkswirtschaft zu demons-trieren, hatte Xi Jinping bereits am Wochenende im Tarnanzug eine gewaltige Militärparade mit 12.000 Soldaten und Hunderten gepanzerten Fahrzeugen und Kampfflugzeugen abgenommen. Wegen neu entfachter Grenzstreitigkeiten ist auch das Verhältnis zwischen China und Indien seit Wochen angespannt. Zugleich bekräftigte Xi die Gebietsansprüche Chinas. China sei in der Lage, jeden Eindringling zu bezwingen. Chinas Führungsgremium, darunter Staatspräsident Xi Jinping und Ministerpräsident Li Keqiang, wohnten der feierlichen Veranstaltung bei. Der Präsident sagte, die Armee habe die Fähigkeit, "alle eindringenden Feinde zu besiegen" und die nationale Souveränität zu schützen. Es sollte demonstriert werden, dass Chinas Armee auch über die Grenzen des Landes hinaus Macht ausstrahlt.

Comments