Keine Hilfe mehr von "Ärzte ohne Grenzen"

Einstellen Kommentar Drucken

Als Grund wurde die Ankündigung Libyens genannt, einen Bereich entlang der Küste für ausländische Schiffe zu sperren. Die Mittelmeer-Mission werde aber "nicht gänzlich" ausgesetzt.

Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen verzichtet bis auf weiteres auf Rettungseinsätze im Mittelmeer. Demnach will Libyen im Mittelmeer eine eigene Such- und Rettungszone einrichten, die für Hilfsorganisationen tabu ist.

MSF warf den europäischen Staaten vor, gemeinsam mit libyschen Behörden Migranten davon abzuhalten, einen Weg in die Sicherheit zu finden.

Comments