Putzen ist für Männer viel zu gefährlich!

Einstellen Kommentar Drucken

Jetzt aber ab auf die Couch!

Viele Männer haben es ja schon immer gewusst!

Ja, richtig gelesen. Wenn dein Liebster ein Putzmuffel ist, solltest du vielleicht darauf achten, dass er diese Ergebnisse einer aktuellen Studie der Universität Brüssel nicht in die Finger bekommt. Denn in einer neuen Studie zeigte sich, dass Männer, die putzen, ein höheres Sterberisiko haben. Für die Studie wurden die Sterbedaten von rund 260.000 belgische Reinigungskräften zwischen 1991 und 2001 analysiert.

Die belgische Wissenschaftlerin Laura van den Boore stärkt Drückebergern nun den Rücken: van den Boore stellte in ihrer Doktorarbeit fest, dass das Sterberisiko bei männlichen Reinigungskräften um rund 45 Prozent höher liegt als bei Büroangestellten.

Bei weiblichen Reinigungskräften liegt das Sterberisiko "lediglich" um 16 Prozent höher als bei der durchschnittlichen Arbeitnehmerin.

Weniger schön ist der Grund, warum wir Herren der Schöpfung beim Putzen ein so viel höheres Risiko auf ein Stelldichein mit dem Sensenmann haben: van den Booren nimmt an, wir Kerle würden aus Unwissenheit bei der Gebäudereinigung höhere Risiken eingehen als nötig. Das berichtet die "Bild".

Das hat schwerwiegende Folgen: Lungenembolien, Lungenkrebs und Herz- und Gefäßkrankheiten sind die Krankheiten, die bei Reinigungskräften am häufigsten auftreten. Dennoch gibt van den Borre an, dass die Risiken in Privathaushalten sogar noch größer sein - schließlich fehlt hier zusätzlich zu allen Gründen, die auch auf die Berufsreiniger zutreffen, auch noch die Erfahrung im Umgang mit den Reinigungsmitteln.

Endlich, nach langen Jahren der Knechtschaft ist es soweit: Sollte euch eure Frau oder Freundin wieder mit einem "Du könntest auch mal was im Haushalt helfen!" kommen, so ist der langersehnte Moment da, ihr mit brüskierter Miene entgegenzuschmettern: "Putzen!?" Demnach benutzten Männer Putzmittel falsch, schätzten die Wechselwirkungen zwischen einigen in den Reinigungsmitteln enthaltenen Chemikalien falsch ein und ergriffen generell weniger Vorsichtsmaßnahmen, als Frauen im Reinigungsbereich dies tun würden.

Comments