Indiana Jones 5: Shia LaBeouf fliegt aus der Fortsetzung

Einstellen Kommentar Drucken

Steven Spielberg will den fünften Teil der Abenteuer-Saga im Juli 2020 in die Kinos bringen.

David Koepp hielt sich größtenteils mit Informationen im Interview mit Entertainment Weekly zurück.

Harrison Ford wird ein weiteres Mal als Indiana Jones die Peitsche in die Hand nehmen.

Wiedersehen mit Vater und Sohn wird es in Indiana Jones 5 nicht geben
Wiedersehen mit Vater und Sohn wird es in Indiana Jones 5 nicht geben

Weiter erklärte er, dass das Projekt eigentlich bereit für den Drehstart sei. "Wir haben ein Drehbuch, mit dem wir weitgehend zufrieden sind". Demnach schreiten die Arbeiten am Drehbuch für das neue Kinoabenteuer gut voran. Außerdem verfasste er das Skript zu Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels.

"Harrison [Ford] spielt Indiana Jones, das kann ich definitiv sagen, und der Shia LaBeouf-Charakter ist nicht im Film."
Über den Inhalt ist noch nichts bekannt.

Steven Spielberg erfand den Archäologen mit der Lederpeitsche zusammen mit George Lucas. Doch die meiste Kritik galt wohl dem neu eingeführten Charakter Mutt Williams, der scheinbar als potenzieller Indiana Jones-Nachfolger eingebracht wurde, sollte Harrison Ford nicht erneut zu seiner Kultrolle zurückkehren. Seinen ersten und einzigen Auftritt hatte er somit im vierten Teil der Abenteuerreihe.

Comments