Nach schwerer Krankheit | Leipzigs berühmter Maler Arno Rink (76) ist tot

Einstellen Kommentar Drucken

Rink gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Neuen Leipziger Schule, bildete u.a. Neo Rauch und Papstmaler Michael Triegel aus.

Wie ein Sprecher des Museums der bildenden Künste in Leipzig mitteilte, starb der Künstler am Dienstag.

"Mit Arno Rink verliert Leipzig einen der bedeutendsten Maler und Zeichner". 1979 wurde er Professor für Malerei und Grafik an der HGB, von 1987 bis 1995 amtierte er als Rektor, seine Meisterklasse führte er über seine Emeritierung im Jahr 2005 hinaus weiter.

Viel zu oft ist Arno Rink in den letzten Jahren einzig in seiner Rolle als Hochschullehrer befragt und bewundert worden. Dabei entwickelte Rink selbst einen ganz eigenen, einzigartigen und unverwechselbaren Malstil.

Comments