Zu alt geworden? Mario ist kein Klempner mehr!

Einstellen Kommentar Drucken

Aus einer aktuellen Beschreibung Super Marios auf der japanischen Nintendo-Webseite geht hervor, dass das schnauzbärtige Multitalent seinen ursprünglichen Beruf längst an den Nagel gehängt hat und schon seit langer Zeit gar nicht mehr als Klempner tätig ist. Es ist also möglich, dass er seinen Job aufgeben musste, weil er einfach keine Zeit mehr hatte.

Nintendo wird in den nächsten Tagen wohl noch etwas konkreter Stellung nehmen müssen ob der gute Mario nun in Rente seinen Spaß hat oder, ob er einen neuen Job bekommt.

Er ist ein wahres Allround-Talent: Super Mario ist Läufer, Retter, Kartfahrer und Klempner.

Den Übersetzern der Seite zufolge, heißt es auf der japanischen Homepage von Nintendo: "Als sportlicher Allrounder, egal ob es Baseball, Fußball oder Motorsport ist, macht Mario alles, was cool ist. Tatsächlich scheint er außerdem vor langer Zeit als Klempner gearbeitet zu haben". Er hatte auch immer wieder spezielle bzw. einmalige Berufe, beispielsweise Arzt in "Dr. Mario", Archäologe in "Mario's Picross" und auch Athlet in diversen Sport-Games. Da viele der Herausforderungen im Untergrund angesiedelt waren, passte Nintendo Mario an dieses Szenario an und schulte ihn zum Klempner um. Überlieferungen: So heißt es u. a., dass Segale große Ähnlichkeit zum Videospiel-(Ex-) Klempner gehabt haben soll, in einer anderen Geschichte heißt es, dass ein Streit um eine Miete eine Rolle gespielt haben soll.

Zum Warum der Taufe gibt es hingegen mehrere Versionen bzw.

Comments