Äh, whaaaaat? Selena Gomez sollte einen Penis-Blumenstrauß bekommen

Einstellen Kommentar Drucken

Das Team der US-Sängerin ('It Ain't Me') informierte laut 'TMZ' am Freitag [1. September] die Polizei, nachdem ein 24-jähriger Mann an ihrem Haus im südkalifornischen San Fernando Valley mit Geschenken - darunter Blumen und Essen - aufgetaucht war.

Gomez hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach unliebsame Begegnungen mit durchgeknallten Fans hatte, daher lässt sich der TV-Star auch rund um die Uhr von Bodyguards bewachen.

Sels Security, die den strangen Typen schon öfter gesichtet hatte, konnte ihn allerdings schnell in die Flucht schlagen. Es sollte die Form eines Penis haben! Das kam dem Mitarbeiter Spanisch vor, also cancelte er die Bestellung. Daraufhin riefen sie die Polizei, um den Vorfall zu melden.

Es ist nicht das erste Mal, dass die 25-Jährige so etwas erleben musste. 2014 hatte sie sich für $3 Millionen ein Anwesen in Calabasas (Kalifornien) gekauft, doch dort wurde sie nicht glücklich. Zum Eigenschutz zäunte sie das gesamte Grundstück ein. Anderthalb Jahre später zog sie wieder aus.

Auch in den Jahren davor wurde das Teenie-Idol immer wieder verfolgt, konnte sich allerdings zum Teil erfolgreich gerichtlich durchsetzen. Den seelischen Schaden, dass sie sich nirgendwo wirklich sicher fühlt, kann ihr allerdings niemand nehmen.

Comments