Sieht so das Lenkrad der Zukunft aus?

Einstellen Kommentar Drucken

Fahrer besitzt künftig nur das LenkradDas Lenkrad soll der Vorstellung von Jaguar nach in einer Welt zum Einsatz kommen, in der Autos vornehmlich geteilt werden.

Sayer ist Teil der Konzeptstudie Jaguar-Future-Type und wird die kommenden Tage auf dem Tech Fest in London präsentiert. Benannt ist das als skulpturiertes Kunstwerk gestaltete Lenkrad.

Den vollständigen Artikel lesen. Das Lenkrad übernimmt dabei auch die Funktionen eines Ausweises, mit dem man sich Zugang zu autonom fahrenden Autos des Service-Clubs verschafft. In Zukunft könnte es das einzige Teil eines Autos sein, das sich im persönlichen Besitz des Nutzers befindet. Die Fahrzeuge können exklusiv auf ein Mitglied zugelassen sein oder aus einem Pool gemeinsam von den Mitgliedern genutzter Autos stammen. Mittels künstlicher Intelligenz und Sprachsteuerung wird das Lenkrad in erster Linie, die Fahrten planen.

Wenn Jaguar-Kunden in mehr als 20 Jahren laut dem Unternehmen nicht mehr über eigene Fahrzeuge verfügen werden, ist das Lenkrad das einzige Objekt, das sie mit nach Hause nehmen können.

Aus der Welt von morgen: Ein Meeting für 8 Uhr am Morgen steht an, Fahrzeit: zwei Stunden. Dann soll der Future-Type komplett autonom fahren. Welcher Abschnitt der Fahrt ist abwechslungsreich genug, um vielleicht selbst das Steuer zu übernehmen?

Das Lenkrad-Konzept, das eher an eine moderne Skulptur erinnert, trägt den namen "Sayer". Das Event ist vollgepackt mit innovativen Ausstellungsobjekten und interaktiven Displays, welche die positiven Auswirkungen moderner Technologien auf Autofahrer und die Industrie demonstrieren. Neben den Produktionsstätten in Großbritannien verfügt Jaguar Land Rover über weitere Werke in China, Brasilien, Indien und der Slowakei. Jaguar Land Rover erzielte im Geschäftsjahr 2016/2017 das beste Jahresergebnis der Unternehmensgeschichte und verkaufte in fast 160 Weltmärkten 604.009 Fahrzeuge.

Comments