Gefährlicher Krankheitserreger: Rückruf-Aktion von verunreinigtem Schinken bei Aldi

Einstellen Kommentar Drucken

In einer Probe wurden Staphylokokken nachgewiesen.

Das Unternehmen Schwarz Cranz ruft "Fettreduzierter Gourmet Rohschinken in Scheiben 175g" zurück, der bei Aldi Süd verkauft worden ist.

Der Discounter Markt Aldi-Süd warnt seine Kunden erneut vor einem Produkt und bittet um eine Entsorgung oder eine Rückgabe. Betroffen seien ausschließlich Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2017 und der Chargennummer L3194057613.

Rückruf: Staphylokokken – Hersteller ruft Rohschinken in Scheiben via Aldi-Süd zurück

Hersteller des Schinkens ist die Schwarz Cranz GmbH & Co. KG. Nun wurden betroffene Produkte aus dem Verkauf genommen.

Staphylokokken können Infektionen auslösen.

"Dominierende Symptome einer Stapyhlokokken-Vergiftung sind Erbrechen, Übelkeit, Durchfall und Kreislaufsymptome". In Abstimmung mit den Behörden hat die Schwarz Cranz GmbH & Co. Verbraucher können noch vorhandene Packungen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten/Chargennummern dieses Artikels oder andere von Schwarz Cranz vertriebene Produkte seien nicht betroffen.

Comments